Google is watching you! "Don't be evil" ? – Pah..

(Nord-)Deutschland wehrt sich gegen Street View

Posted in Überwachung, Klagen, Verhandlungen, Street View by giwy on 2008-09-29

Nachdem die Google-Fahrzeuge bereits einige deutsche Großstädte wie z.B. Berlin, Frankfurt, München und Köln für ihren Dienst „Street View“ abfotografiert haben, sollen nun auch kleinere Gemeinden an der Reihe sein, im Bild-Sortiment verewigt zu werden.

Dass dies für ländliche Eigenheimbesitzer eine untragbare Sache sei, findet auch Marit Hansen, stellvertretende Datenschutzbeauftragte des Landes Schleswig-Holstein. Die Gemeinde Molfsee bei Kiel (Kreis Rendsburg-Eckernförde) will Google die Fotoaufnahmen nun verbieten. Wir lassen uns das nicht gefallen. Wir wollen nicht mit unseren Häusern im Internet zu sehen sein“, erklärt der örtliche CDU-Fraktionschef Reinhold Harwart den Lübecker Nachrichten. „Auf den Fotos ist doch alles zu sehen. Das öffnet Verbrechern Tür und Tor zu unseren Häusern.

Unrecht hat Harwart mit seiner Kritik nicht. Da von den Fahrzeugen nicht nur die Häuser selbst, sondern eben auch Autos, sowie evtl. offene Garagen und Haustüren in durchaus nennenswerter Qualität fotografiert werden, könnte dies von zwielichtigen Personen in der Tat zur auskundschaftung von gehobenen Wohnvierteln und den entsprechenden Objekten dienen.

Das Fotografieren ganzer Straßenzüge ist in Deutschland nicht verboten. Molfsee, eine Gemeinde mit 4.800 Einwohnern, will sich deshalb mit einem Trick helfen und eine Sondernutzungserlaubnis nach der Straßenverkehrsordnung einfordern. Harwart: „Google muss die Sondernutzung der Straße beantragen, wenn die bei uns filmen wollen – und diesen Antrag werden wir ablehnen.“

Bereits im Juli 2008 hatte Bundesdatenschützer Peter Schaar gesetzliche Grenzen für Google Street View gefordert. Die Rundum-Straßenfotos sollten nur nach vorheriger Einwilligung der betroffenen Anwohner und Passanten nutzbar sein.

Quelle: .golem

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] wenigen Tagen hatte GiWY über die Aktion der Schleswig-Holsteinischen Gemeinde Molfsee bei Kiel berichtet, welche sich gegen das abfotografieren ihres Wohngebiets zur Verwendung der Fotos in der […]

  2. […] in Europa die Gesichter auf den Fotos unkenntlich zu machen. In Schleswig-Holstein war die StreetView-Gegenwehr so enorm, dass Google sich schließlich dazu entschied, dort bis auf weiteres alle Aktivitäten […]

  3. […] 27, 2008 Vor ca. 2 Monaten berichteten wir darüber, dass Schleswig-Holstein, oder genauer die dort beheimatete Gemeinde Molfsee sich […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: