Google is watching you! "Don't be evil" ? – Pah..

StreetView in Deutschland – es geht los… bald! (plus: Deutsche Post arbeitet an eigenem „StreetView“!)

Posted in Überwachung, Street View by giwy on 2008-10-27

Laut Google-Sprecher Stefan Keuchel sind die Street-View-Aufnahmen in Berlin, München und Frankfurt/Main inzwischen abgeschlossen. In Köln, Stuttgart, Hamburg oder Bremen allerdings seien die Kamera-Autos noch unterwegs.

Aktuell wurde nun angekündigt, wann das deutsche StreetView-Portal online gehen solle: Voraussichtlich schon im Frühjahr 2009 werde das Angebot mit „mindestens drei Städten“ gestartet, so Keuchel auf Anfrage in der Süddeutschen Zeitung.

Das Projekt bleibt umstritten, obwohl Google zugestanden hat, zumindest in Europa die Gesichter auf den Fotos unkenntlich zu machen. In Schleswig-Holstein war die StreetView-Gegenwehr so enorm, dass Google sich schließlich dazu entschied, dort bis auf weiteres alle Aktivitäten einzustellen. Der Datenschutzbeauftragte des Bundes, Peter Schaar, hat jedoch weiterhin Bedenken. Dessen Sprecher sagte der SZ: „Man kann es sicherlich niemandem verbieten, unsere Straßen zu fotografieren. Aber natürlich ist die Wirkung in diesem Ausmaß und durch das Internet eine ganz andere.“

Keuchel sieht dies anders und findet, Einbrecher bräuchten StreetView sowieso nicht. Der gute Mann vergisst hierbei allerdings offenbar, dass durch StreetView evtl. interessante Objekte erst Recht das Interesse der „Kunden“ auf sich ziehen. Eine Straße per StreetView vorab auszukundschaften ist schliesslich weitaus unauffälliger und unkomplizierter, als diese persönlich über Tage oder Wochen zu observieren. Auch Versicherungsmakler und die Immobilienbranche freuen sich vermutlich über die massenhaften Fotografien von Häusern, Gärten und gewerblichen Objekten.

Durchaus erwähnenswert erscheint auch, dass in Deutschland offenbar ein weitaus höheres Privatsphären-Bewusstsein herrscht, als bisher angenommen. Weder in den USA noch in anderen Ländern habe es eine vergleichbare kontroverse Diskussion um den Datenschutz gegeben wie in Deutschland, so Keuchel abschliessend.

An einem ähnlichen Projekt arbeitet nach FOCUS-Informationen auch die Deutsche Post AG. Das Unternehmen bestätigte lediglich, dass Mitarbeiter eine Bilddatenbank von deutschen Städten aufbauen. Eine Sprecherin der Datenschutzbeauftragten Nordrhein-Westfalens sagte dagegen, die Behörde prüfe das Projekt bereits: „Die Post möchte die Bilder unter anderem für ihre Adressdatenbank statistisch auswerten und einen virtuellen Stadtbesuch anbieten.“

Quellen: .sz , .focus

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] Finanzielles, Maps, Überwachung by giwy am Februar 9th, 2009 Nachdem schon im Oktober 2008 bekannt geworden war, dass auch die Deutsche Post an einer eigenen Variante von StreetView bastelt, ist nun ein […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: