Google is watching you! "Don't be evil" ? – Pah..

Google-Handy (G1) schickt heimlich SMS „nach Hause“

Posted in Android, Überwachung, Datenspeicherung, Mobile by giwy on 2009-01-08

Das Google-Handy T-Mobile G1 verschickt unbemerkt kostenpflichtige Kurznachrichten an T-Mobile USA, wenn es nicht mit einer SIM-Karte von T-Mobile USA betrieben wird.

Australische Nutzer, die das Google-Handy in den USA gekauft und in ihrer Heimat genutzt haben, beklagten sich über hohe Handy-Rechnungen mit teilweise über 1000 Kurznachrichten, die sie selbst nicht verschickt haben. Dabei kostete der Versand einer SMS umgerechnet 18 Cent ins Netz von T-Mobile USA, so der Bericht weiter.

Die Kurznachrichten werden automatisch an eine von T-Mobile voreingestellte Kurzrufnummer verschickt, wobei der Versand innerhalb des Netzes von T-Mobile USA kostenlos ist. Verantwortlich für die ungewollten SMS ist die Software myFaves, die auf jedem amerikanischen T-Mobile G1 vorinstalliert ist und regelmäßig per SMS die MyFaves-Server in den USA kontaktiert.

Laut APCMag.com tritt das Problem nur bei der US-Version des Google-Handys auf, jedoch nicht bei den in Großbritannien verkauften Modellen.

Quelle: .Chip

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: