Google is watching you! "Don't be evil" ? – Pah..

Werbung auf Nachrichtenportal Google News: Ärger scheint gewiss

Posted in Finanzielles, Klagen, Verhandlungen, Kritisches by giwy on 2009-03-05

Ab sofort wird Google auf seinem Angebot Google News Werbeeinblendungen schalten. Zunächst ist nur die US-Seite von dieser Neuerung betroffen, doch andere Sprachen werden vermutlich bald nachziehen. Die Werbung soll neben den Schlagzeilen platziert werden.

Dies könnte für Unmut sorgen, denn die Verlage dieser Welt, die mit ihren Redaktionen Google News befüllen, werden an den Werbeeinnahmen nicht beteiligt. Zwar versorgt Google über das News-Portal Webseiten mit Besuchern, aber verdient mittels Werbeeinblendungen auch Geld mit fremden Inhalten.

Google will mit dieser Maßnahme Nutzer, Verlage und Werbetreibende zufriedenstellen und weist darauf hin, dass man das Urheberrecht nicht Verletzte, da nur die Headline und die ersten Zeilen des Artikels als Teaser zu sehen sind. Rein rechtlich gesehen ist Google mit diesem Vorhaben also aus dem Schneider.

Es kann dennoch davon ausgegangen werden, dass es zu Streitigkeiten zwischen Google und Verlegern aufgrund der Werbung kommt.

Quellen: .diverse

Werbeanzeigen

Erneut Klage gegen Google in Deutschland: Oberurseler Anwalt fürchtet um seine Privatsphäre ***Update***

Posted in Earth, Klagen, Verhandlungen, Maps, Street View by giwy on 2009-02-25

Schon im Oktober hat der Rechtsanwalt Jürgen Ronimi den Kampf aufgenommen. Er wird noch viel Kraft brauchen. Denn der Oberurseler hat sich den stärksten Gegner ausgesucht, den das Internet zu bieten hat: Den Suchmaschinen-Giganten Google. Die vor zehn Jahren gegründete Firma ist mittlerweile so dominant, dass die neue Chefin des US-Kartellamts, Christine A. Varney, bereits die Monopol-Stellung des Konzerns in Sachen Online-Werbung kritisiert hat (GiWY berichtete).

Ronimi sorgt sich indes weniger um den freien Markt. Ihm geht es um seine Privatsphäre. Denn mit Google Earth kann die ganze Welt über das Internet jederzeit in Ronimis Garten schauen und auf demselben Weg fast jedes Grundstück der Welt betrachten. Als der Anwalt sein Anwesen im Netzt entdeckte, schrieb er an Google: Die Firma möge bitte sein Grundstück unkenntlich machen. Doch der Konzern wollte nicht.

ANZEIGE

(more…)

Kartellklage eingereicht! Folgt nun die künstliche Zerschlagung von Google?

Droht dem Suchmaschinen-Dominator das gleiche Schicksal wie einst Standard-Oil oder AT&T? Das US-Kartellamt und US-Gerichte wollen sich zeitnah mit der Frage beschäftigen, ob man Google nicht künstlich teilen sollte. Gleichzeitig reichte die Suchmaschine SourceTool.com / TradeComet.com gegen Google Kartellklage ein. Hintergrund der Klage sind angebliche Preiserhöhungen seitens Google für entsprechende Werbeanzeigen.

varney_sw

Christine A. Varney, designierte Chefin des US-Kartellamts, strebt eine Zerschlagung von Google an.

SourceTool.com betreibt eine Business-To-Business (B2B) Suchmaschine und nahm zu Werbezwecken die Services von Google in Anspruch, was der Seite 650.000 Besucher pro Tag bescherte. Ein Jahr später soll Google die Preise um 10.000 Prozent (!) erhöht haben, da Google SourceTool.com inzwischen als potentiellen Konkurrenten sähe, so der Vorwurf des Unternehmens. Hierdurch stand das Geschäftsmodell von SourceTool.com quasi über Nacht vor dem Aus, so CEO Dan Savage.

(more…)

C&A vs. ‚Die TopNews‘ … oder: zahlte Google Schmiergelder?

kids-casting-cunda_sw

Wenn ihr in den letzten Tagen die Nachrichten verfolgt habt, wird euch nicht entgangen sein, dass C&A das Nachrichtenportal ‚Die TopNews‚ abgemahnt hat. Als Anlass hierfür nahm C&A, dass ‚Die TopNews‘ in Artikeln über C&A per AdSense Werbung plazierte, welche aber gar nicht auf Angebote von C&A, sondern von Konkurrenten verwies. Dies sorgte bei C&A natürlich für Aufsehen, und so wurde Klage eingereicht. Bezogen wurde sich dabei auf das “Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb”, §2 Ziffer 1.

Hier mal 2 Bilder, um darzustellen, worum es sich handelt. Interessant ist vor allem beim 2 Bild, wie das Verhältnis zwischen Artikelinhalt (dunkle Graustufen) und Werbung (helle Graustufen) ist. Naja, irgendwoher muss die Kohle ja kommen.

(more…)

Italienischen Google-Managern droht der Knast

Seit heute stehen in Mailand vier Google-Manager vor Gericht. Ihnen wird Diffamierung und die Verletzung der Privatsphäre vorgeworfen. Den Angeklagten drohen laut dem „New York Times“-BlogHaftstrafen in ungenannter Höhe.

Bei den Vorwürfen die vier Google-Manager geht es um ein dreiminütiges Handyvideo, das bereits 2006 auf Googles Videoseite hochgeladen wurde. In dem Video verhöhnen vier Jugendliche aus Turin einen Jungen mit Down-Syndrom, schlagen ihn zuletzt mit einem Handtuchspender.

(more…)

Google schaltete Werbung auf Raubkopiererportal

Posted in Adwords, Finanzielles, Klagen, Verhandlungen by giwy on 2009-01-22

Wie bereits mehrere englische News-Sites berichteten, soll Google offenbar über den Ask.com Suchdienst längere Zeit auf einem der weltweit größten BitTorrent-Portale, per AdWords Werbung geschaltet haben. IsoHunt.com ist -nicht nur laut Wikipedia– eines der weltweit größten Suchportale im Bit-Torrent Netzwerk.

isohunt

Google schrieb dies sogar in seinen eigenen Richtlinien nieder. Diese besagen nämlich, dass man selbst keinerlei Werbung auf Websites schaltet, die in irgendeiner Weise in Zusammenhang mit Urheberrechtsverletzungen stehen oder auf solche Websites verlinken. Sinnigerweise werden dadurch eigentlich viele größere BitTorrent-Sites wie IsoHunt von vornherein ausgeschlossen. Wieso also sollte Google Werbung auf einer solchen Website schalten lassen?

(more…)

***Update*** BGH weist Klage gegen fremde Verwendung von Adwords zurück

Der BGH hat die Klage gegen eine fremde Verwendung von Adwords bei Google zurückgewiesen. Mehr zur Urteilsbegründung im Link.

-Zum Artikel-

Google AdWords vor dem Bundesgerichtshof:Verwendung fremder Marken durch Wettbewerber ***Update***

Posted in Adwords, Finanzielles, Klagen, Verhandlungen by giwy on 2009-01-20

Der Bundesgerichtshof verkündet am 22.01.2009 in drei Sachen (I ZR 125/07, I ZR 125/07 und I ZR 125/07 )seine mit Spannung erwartete Entscheidungen zur Frage der Verwendung fremder Marken durch Wettbewerber als Keywords in der Werbung bei Google (AdWords). Zwei Berufungsgerichte (OLG Stuttgart und OLG Braunschweig) hatten eine Markenverletzung bejaht, das OLG Düsseldorf hatte sie verneint.

Anbei noch Infos aus der Pressemitteilung des BGH.

(more…)

Google kämpft für gleichgeschlechtliche Ehe … aber nicht Uneigennützig

Um den Mitarbeitern im eigenen Hause den Rücken zu stärken, nimmt Google den Kampf gegen die Diskriminierung des Bundesstaates Kalifornien auf.

In einem Gesetzesanhang (Proposition 8) wurden erst im November mit knapper Mehrheit die Ehen von schwulen und lesbischen Paaren in Kalifornien im Nachhinein als illegal deklariert, nachdem die Kirchen per 20-Millionen-Kampagne für den Meinungsumschwung sorgten. In einer speziellen Gerichtseingabe (”Amicus Brief”) nimmt Google gemeinsam mit anderen Organisationen nun eine eindeutige Haltung dagegen ein. Google argumentiert, dass man viele Mitarbeiter mit entsprechenden sexuellen Orientierungen habe. Falls deren Ehen de facto annulliert werden würden, könnten diese Menschen den Bundesstaat bewusst verlassen wollen. Google könnte dadurch wichtige Talente und entscheidendes Know-how verlieren. Anderen Konzernen im Staat dürfte es genauso gehen. “Darum haben wir die Eingabe unterstützt, um vor dem obersten Gerichtshof des Landes (California Supreme Court) die Proposition 8 anzugreifen”, teilt Google mit.

Ironie am Rande: Fast zeitgleich mit dem kämpferischen Einsatz für Schwule und Lesben fädelte der Konzern einen Vertrag mit dem Vatikan-Fernsehen CTV und Radio Vatikan ein, damit die über YouTube in einem eigenen Kanal exakt die gegenseitige Position verbreiten können. Erst zu Weihnachten hetzte Papst Benedikt gegen Schwule.
(rm)

Quelle: .TI, .PDF-Dokument

YouPope? PopeTube? Kirche 2.0 …

Posted in Allgemeines, Allgemeines zu Google, Klagen, Verhandlungen, Youtube by giwy on 2009-01-20

Soso, da lese ich also in den Nachrichten, dass selbst der Papst bzw. der Vatikan alsbald einen eigenen Youtube-Channel erhalten soll. Ich frage mich ernsthaft, welchen Sinn Google damit verfolgt? Ja, sicher, Video-Ansprachen an die Gläubigen sollen endlich an einem Punkt konzentriert werden, denn auf der Homepage vom Papst sind zwar allerlei Ansprachen gelistet, aber so gut wie ausnahmslos in der Textausgabe. Wie also unschwer schlusszufolgern sein dürfte, hofft Youtube / Google also drauf, dass die Gläubigen aus aller Welt ihr Idol bei der Videoplattform besuchen. Und sonst? Werbung schalten? Ein Spaß-Projekt wird Y/G wohl kaum daraus machen wollen.

Wie dem auch sei, für den 23. Jänner kündigt der Vatikan jedenfalls eine Pressekonferenz an, auf der Einzelheiten mitgeteilt werden sollen. Die Veranstaltung mit dem Präsidenten des Päpstlichen Rates für die sozialen Kommunikationsmittel, Claudio Maria Celli, steht unter dem Motto: „Neue Technologien – neue Verbindungen. Für eine Kultur des Respekts, des Dialogs, der Freundschaft“. Bei der Konferenz anwesend sein werden die Vatikan-Führung, sowie Henrique de Castro, Googles YouTube-Verantwortlicher. Produziert werden die Videos vom internen vatikanischen Fernsehsender und dem vatikanischen Radio.

Quellen: diverse