Google is watching you! "Don't be evil" ? – Pah..

GiWY – News, Notes & Votes

Posted in Allgemeines, Allgemeines (Off-Topic), Allgemeines zum Blog by giwy on 2009-03-24

Notes: Kategorien & Schlagwörter überarbeitet & angepasst. <Jan. 22, 2009)

Actual Vote: StreetView in Deutschland – eure Meinung? <Aug. 24, 2010)

GiWY News: Thema RSS! <Mar. 24, 2009)

Private News: Für ein geliebtes Tier <Nov. 5, 2008)

Email: currently not available


Advertisements
Tagged with: , , ,

Kommentare deaktiviert für GiWY – News, Notes & Votes

Thema RSS!

Posted in Allgemeines zum Blog, Tips & Tricks by giwy on 2009-03-24

Liebe Leser des GiWY-Blogs,

es ist schön zu sehen, wie der Blog immer weiter wächst, frischer Content hinzu kommt und auch die Nutzer- und Besucherzahlen unaufhörlich steigen (bereits knapp 5.000 im Februar; Start war im Sept. 2008). Leider gilt das für einen Punkt nicht: die RSS-Funktion. Nach wie vor vernachlässigt, dümpelt sie am rechten Rand nahezu unbeachtet vor sich hin. Schade eigentlich und so habe ich mich entschlossen, euch ein kleines Tutorial zu schreiben, welches dies ändern soll.

(more…)

Tagged with: , ,

„Deutsche suchen häufiger als Amerikaner“; Fragen & Antworten auf einer Dienstfahrt mit Marissa Mayer

Posted in Allgemeines zu Google, Finanzielles, Interviews, Personelles by giwy on 2009-03-10

Thomas Heuzeroth von „Die Welt“ hatte vor kurzem Gelegenheit, Marissa Mayer, ihres Zeichens Vize-Präsidentin bei Google, während einer Dienstfahrt vom Münchener Flughafen in die City über Google ein wenig auszufragen.

Das „Interview“ möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, ihr findet es im Anhang. Viel Spaß.

(more…)

„Google weiss mehr, als es uns sagen will“; Gedanken eines Nutzers

Bei TelTarif.de ist vor ein paar Tagen ein ganz interessanter Leserbrief mit Gedanken zu Google veröffentlicht worden, den ich auch hier gerne verlinke. Beim lesen fühlte ich mich irgendwie an meine Artikel Google ganz persönlich: Google und Ihre persönlichen Daten &Studie: Google verliert das Vertrauen der Menschen erinnert.

Hier der Leserbrief im Original-Zitat:

Fast jeder in Deutschland nutzt Google als Suchmaschine, dass kann man nicht bestreiten. In Studien wird von einem Marktanteil von mehr als 90% gesprochen. Doch was macht Google wirklich mit den Daten, mit denen wir das Monster täglich füttern?

Einfach, aber zu welchem Preis

Ich kenne es ja selbst von mir, bevor ich eine URL vollständig in die Addresszeile eingebe und hoffe, dass es richtig geschrieben ist, suche ich kurz nach Google und klicke auf das richtige Ergebnis. Schon wissen die wieder mehr, auf welchen Seiten ich surfe. Und über weitere Dienste kann man seinen Kalender bei Google verwalten, die Mails abrufen, private Bilder speichern und vieles mehr. Das ganze natürlich nur mit einem Google-Account, damit auch alles einer Person zugeordnet werden kann.

Was weiss Google wirklich?

Wird irgendwo ein komplettes Profil gespeichert, dass alle Vorlieben und Surfgewohnheiten vereint, exakter und unkontrollierbarer als jeder StudiVZ-Account? Klingt ein bisschen nach Verschwörungtheorie. Ich nutze bisher und werde auch in Zukunft die Suche nutzen, habe weiterhin auch ein Gmail-Konto, aber manchmal macht man sich doch Gedanken darüber, wieviele Daten man eigentlich einem größtenteils werbefinanzierten Konzern gibt, ohne genau zu wissen was damit passiert.

Quelle: .TelTarif

GDrive_on_Cosmo_Getting_Started_Guide.pdf

Ich habe mir in den letzten Tagen eine Auszeit genommen, um darüber nachzudenken, ob ich das interne Dokument zur Einrichtung & Nutzung des GDrives, über das ich bereits HIER gesprochen habe, doch direkt bereitstelle. Nach einigem hin und her bin ich zu dem Schluss gekommen, dass das der richtige Schritt ist. Mein Dank an dieser Stelle gilt einem anonymen Unterstützer dieses Projekts aus Nah-Ost. Thx Dude for the documents!

Sollte WordPress meinen Blog aufgrund von Meinungsverschiedenheiten oder aufgrund einer Anfrage von Google löschen, lasst euch gesagt sein, man sieht sich immer zweimal im Leben. Und das meist eher früher als später.

Nun aber zum Dokument.

GDrive_on_Cosmo_Getting_Started_Guide.pdf

GDrive, GoogleDrive, Platypus, WebDrive: GiWY hat die Google-internen Dokumente!

Bevor wir zum eigentlichen Inhalt dieser -durchaus brisanten- Nachricht kommen, ein kleines Vorwort. Mir wurden bereits xmal Emails geschickt, wieso ich manche Nachrichten erst einige Zeit später poste, als andere Blogs bzw. Nachrichten- & Newsseiten. Ganz einfach, das liegt daran, dass ich gerne etwas genauer als gewisse andere deutsche Google-Blogs recherchiere und euch für euren Besuch hier auch was bieten möchte. Klar ist, wenn es eine gewöhnliche News ist, dann werde ich diese hier auch asap veröffentlichen. Wenn es aber -wie in diesem Fall jetzt- etwas ist, was noch besser recherchiert werden kann, was bei den holprig-ungenauen Recherchen wie denen des GWB per GoogleCache nicht allzu schwer ist, dann tue ich das auch und bringe die News dann lieber etwas später. Im Regelfall bekommt ihr dann aber wirkliche Insider-Informationen, und keinen Wisch auf Bild-Zeitungs-Niveau.

(more…)

Verlage und Autoren wollen sich gegen Google zur Wehr setzen

Posted in Book Search, Finanzielles, Klagen, Verhandlungen by giwy on 2009-01-19

Eine Allianz aus deutschen Autoren, Verlagen und Verbänden möchte den Verlust von Urheber- und Bücherrechten an Google verhindern. Mehrere Verbände und die Verwertungsgesellschaft VG Wort wollen verhindern, dass Google, ohne rechtliche Grundlage und entsprechende Vergütung, Werke deutscher Autoren digitalisiert und über die Google-Büchersuche zugänglich macht. Eine Einigung mit amerikanschen Verlagen fand bereits statt, ebenso bei entsprechenden Aufrufen der Schriftwerke eine anteilige Rückvergütung, beziehungsweise eine Mitbeteiligung an Werbeeinnahmen durch die Google-Werbung.

(more…)

Google-Handy (G1) schickt heimlich SMS „nach Hause“

Posted in Android, Überwachung, Datenspeicherung, Mobile by giwy on 2009-01-08

Das Google-Handy T-Mobile G1 verschickt unbemerkt kostenpflichtige Kurznachrichten an T-Mobile USA, wenn es nicht mit einer SIM-Karte von T-Mobile USA betrieben wird.

Australische Nutzer, die das Google-Handy in den USA gekauft und in ihrer Heimat genutzt haben, beklagten sich über hohe Handy-Rechnungen mit teilweise über 1000 Kurznachrichten, die sie selbst nicht verschickt haben. Dabei kostete der Versand einer SMS umgerechnet 18 Cent ins Netz von T-Mobile USA, so der Bericht weiter.

Die Kurznachrichten werden automatisch an eine von T-Mobile voreingestellte Kurzrufnummer verschickt, wobei der Versand innerhalb des Netzes von T-Mobile USA kostenlos ist. Verantwortlich für die ungewollten SMS ist die Software myFaves, die auf jedem amerikanischen T-Mobile G1 vorinstalliert ist und regelmäßig per SMS die MyFaves-Server in den USA kontaktiert.

Laut APCMag.com tritt das Problem nur bei der US-Version des Google-Handys auf, jedoch nicht bei den in Großbritannien verkauften Modellen.

Quelle: .Chip

Model will Google zur Aushändigung von Nutzerdaten zwingen

Posted in Überwachung, Blogger, Datenspeicherung, Klagen, Verhandlungen by giwy on 2009-01-07

Liskula Cohen, ein in Manhatten lebendes Model, hat bei einem Gericht Klage gegen Google eingereicht. Im Skanks-in-NYC – Blog, der bei Google’s Blogger.com gehostet ist, denunzierte sie ein anonymer Blogger hinsichtlich ihrer Hygiene & sexueller Neigungen. Die Vorwürfe seien „verleumderisch, bösartig und falsch“, so die Klägerin. Für den Fall, dass Cohen mit der Klage durchkommen sollte, müsse Google die Identität(en) des / der Denunzanten offenlegen, so die Nachrichtenangentur AP.

Quelle: .AP (Englisch)

„Google ist die mächtigste Detektei, die es je gab“. Ein Gespräch mit Informatik-Professor Hermann Maurer

Graz (pte/03.01.2008/06:30) – Ein von Grazer Forschern veröffentlichter Bericht bezeichnete Google unlängst als „größte und mächtigste Detektei der Welt“. Durch Data Mining – dem systematischen Durchsuchen von User-Datenbanken nach verwertbaren Informationen – habe das Unternehmen in unerhörter Art und Weise Macht angehäuft und sei deshalb zu einer „Bedrohung der Menschheit“ geworden. pressetext sprach mit dem Autor des Berichts, Professor Hermann Maurer, über die Problematik des Google-Monopols und die damit verbundenen Gefahren.

Um zum Interview zu gelangen, bitte auf „more“ klicken.

(more…)